micro:bit – unsere Unterrichtsmaterialien

micro:bit – unsere Unterrichtsmaterialien

25. März 2021 0 Von m roh

Der BBC micro:bit ist ein kleiner Einplatinencomputer, zu dem sie hier eine Fülle an Materialien und Unterrichtsideen finden.

Dieses Arbeitspaket enthält ausführliche Informationen und Erklärungen zu den Grundlagen der Programmierung unter Verwendung von micro:bits. Diese reichen von der einfachen Ausgabe von Bildern und Zeichen auf dem 5×5-LED-Display über die Verwendung von Zufallszahlen und Variablen bis zum Einsatz von Schleifen und Verzweigungen. Zu den Themen der einzelnen Kapitel gibt es Aufgaben mit verschiedenen Schwierigkeitsniveaus.

Das Arbeitspaket enthält eine Anleitung, mit der die Schülerinnen und Schüler den Würfel für das “Schlangen-und-Leiter-Spiel” programmieren. Durch Verwendung von Zufallszahlen lassen sich die Zahlen 1 bis 6 am micro:bit als Augenzahl ausgeben. Das Programm wird erweitert, indem auf dem micro:bit anzeigt wird, was mit der Spielfigur passieren soll: vorwärts fahren, vorwärts mit der doppelten Augenzahl, aussetzen oder Augenzahl zurückfahren. Dazu wird eine Variable definiert, die dann mit einem wenn-ansonsten-Block auf die verschiedenen Aktivitäten auf einer Spielvorlage mit einem Pfeil zeigt.

Micro:bits im Sportunterricht? Ja, das funktioniert und das ganz wunderbar! Dieses Arbeitspaket zeigt den Einsatz von micro:bits im fächerübergreifenden Kontext in den Fächern Mathematik, Geschichte und Sport. Hierbei werden die Minicomputer als Werkzeug für die Durchführung der Stationen eingesetzt.

Wie kann ein micro:bit in einem Stationenbetrieb verwendet werden?
Dieses Arbeitspaket ist eine Vorübung zum Paket “micro:bit in Action – ein Stationenbetrieb” und soll Kindern nicht nur die Nutzung, sondern auch die Programmierung des micro:bits für einen fächerübergreifenden Stationenbetrieb vermitteln. Zum  Verständnis soll eventuell das genannte  Arbeitspaket “micro:bit in Action – ein Stationenbetrieb”  vorher ausprobiert werden.

Das Programmieren eines micro:bits ist auch textbasiert möglich!
In diesem Paket lernen die Schüler*innen von Grund auf das Programmieren mit Python für micro:bits. Dabei benötigen sie kein Vorwissen über Python, und auch blockbasierte Codierung muss davor nicht zwingend gemacht werden, ist jedoch für die Einheiten von Vorteil. Über sechs Kapitel wird das textbasierte Programmieren aufgebaut – von Anzeigen bis hin zu Entscheidungen, Variablen und Schleifen.

Nach der Einführung von Python zur Programmierung des micro:bits, könnte der Stationenbetrieb für die Mathematik-, Geschichte- und Sport-Station mit Python programmiert werden.

In diesem Arbeitspaket lernen die Schülerinnen und Schüler Schaltungen auf dem BBC micro:bit Inventors Kit zu bauen und dazugehörigen Code (blockbasiert) zu generieren. In den Experimenten werden Bilder und Zeichenfolgen angezeigt, der Lichtsensor verwendet, mit einem Pontiometer eine LED gedimmt, mit dem Beschleunigungssensor ein Motor gesteuert oder der RGB-Modus zur Steuerung der Farben eines LEDs verwendet.

Die Arbeitsblättern enthalten Aufgabenstellung, um den Bit:Bot zu steuern, sowie Anleitungen für die Umsetzung. Es ist ein grundlegender Code abgebildet, den die Kinder nachbauen und dann selbst kreativ verändern können. Der Umfang des Projektes bzw. die Anzahl der Ideenblätter kann beliebig gewählt werden, es wird jedoch die hier angegebene Reihung empfohlen: SW_I_BitBot_Basic, SW_I_BitBot_Fahren, SW_I_BitBot_Geschwindigkeit, SW_I_BitBot_Abstandssensor, SW_I_BitBot_Linefollower und SW_I_BitBot_Fernbedienung.

Dieses Arbeitspaket beschäftigt sich mit einem Roboter (in Form eines kleinen Autos), welcher mithilfe eines programmierten micro:bits gesteuert wird. Die Programmierung erfolgt über die bekannten Blöcke (Drag-und-Drop-Prinzip) und den eigens für den Roboter vorhandenen Blöcken. Man kann den Bit:Bot zum Leuchten bringen (12 einzeln ansprechbare LEDs mit mehreren möglichen Farben), ihn fahren und Hindernisse erkennen lassen. Er  verfügt auch über zwei Liniensensoren, die man nutzen kann, um einer Linie am Boden zu folgen. So macht Programmieren wirklich Spaß!
Anmerkung: Vorwissen zur Programmierung des micro:bit wird benötigt! Vorher entweder das Arbeitspaket „micro:bit – Grundlagen“ bearbeiten oder die vereinfachte Variante des Bit:Bot im Arbeitspaket „Bit:Bot – eine Erweiterung des micro:bit“ verwenden!

Weitere Links: